Künstliche Fingernägel – Der Trend geht weiter

french nails

Heute gibt es eine Artikel, in dem ich euch über meinen neu gefunden Beauty-Trend informieren möchte: Der Nagelmodellage! Im ersten Teil der Serie erfahrt ihr Alles über die unterschiedlichen Arten von künstlichen Fingernägel.

Kunstnägel sind heute keine Seltenheit mehr. Alleine die Vielzahl der Nagelstudios zeigen, wie beliebt es ist, künstliche Fingernägel zu machen. Die Nägel können auf verschiedene Art und Weise gemacht werden.

Alleine den Gestaltungsmöglichkeiten und Farben sind keine Grenzen mehr gesetzt. Jeder, der sich die Nägel selber machen möchte kann dies nach eigenem Wunsch machen. Ob nun in bunten Farben oder mit unterschiedlichen Akzenten, die in Form von Strasssteinen oder anderen erstellt werden – je nach Wunsch kann man sich die Fingernägel selbst gestalten.

Wozu dienen Sie?

Die Fingernägel, die man sich in einem Nagelstudio machen kann dienen einfach einem Schönheitsaspekt. Schöne Hände sind heute das A und O (man wirkt gepflegt), die eigenen Fingernägel geben dabei in einem gepflegten Zustand ein schöneres Gesamtbild ab. Dementsprechend lassen sich immer mehr Frauen die Nägel machen, damit sie selbst keine Zeit investieren müssen.

Die Kunstfingernägel halten schließlich einige Wochen, sodass man erst dann eine Neuerung machen muss. Danach kann man auch selbst entscheiden, ob man seine Nägel wieder in anderen Farben gestalten möchte. Je nach Wunsch der Frau gibt es einfach viele Möglichkeiten, die für schöne Hände sorgen und gleichzeitig das Wohlbefinden steigern.

Welche Arten gibt es?

gelnaegel in schoenem design

Wer sich mit der Thematik noch nicht befasst hat fragt sich oftmals, welche Arten der Fingernägel es gibt. Mittlerweile sind dahingehend keine Grenzen gesetzt, sodass für jede Frau die ideale Methode dabei sein kann.

Künstliche Fingernägel lassen sich sogar schon in den Drogerien kaufen. Diese kann man sich selbst mit einem Sekundenkleber auf die Nägel kleben und muss kein Nagelstudio besuchen. Leider halten diese Formen oftmals nicht, sodass man lieber auf die Nagelstudios im Umkreis zurückgreift.

Eine weitere Methode ist die Form mit Acryl. Diese Art wird heute in den meisten Nagelstudios angeboten und ist generell sehr einfach zu machen. In dem Fall werden die Fingernägel im Vorfeld bearbeitet, damit das Acryl halten kann. Danach wird das Acryl in Schichten auf den Naturnagel aufgetragen.

Wer die eigenen Fingernägel verlängern möchte muss weiterhin mit Tips arbeiten, die vor dem Auftragen des Acryls aufgeklebt werden. Nachdem das Acryl auf den Fingernägeln aufgetragen wurde, werden die Nägel gefeilt und mit einem Gloss versehen, welches für den besonderen Glanz sorgt.

Die letzte Art von künstlichen Nägeln ist die Variante mit Gel. Beim Gelnägel selber machen wird wie beim Auftragen von Acryl das Gel Schichtweise aufgetragen. Auch eine Versiegelung am Ende wird gemacht, um die Langlebigkeit der Nägel beibehalten zu können. Auch diese Art ist heute sehr beliebt.

Hier noch eine Video-Anleitung für perfekte Fingernägel: